Stilfrage im Badezimmer: Dezent weiß oder frisch farbig?

Das Badezimmer als Ort zum Wohlfühlen und Entspannen will sorgfältig und geschmackvoll eingerichtet sein. Vor allem die Wahl der Badezimmermöbel ist ein entsprechend sensibles Thema. Jeder, der einmal eine Fehlentscheidung bei der Wahl der Badezimmermöbel getroffen hat, wird wissen, wie frustrierend ein solcher Fehltritt sein kann. Anstatt vom Alltag zu fliehen lässt man von der mit Schaumbad gefüllten Badewanne den Blick durch das Badezimmer schweifen und stellt fest, dass sich die Farbe der frisch erworbenen Badezimmermöbel mit den Fliesen beißt. Und erst dieser triste, neue Schrank mit dem unkreativen Kasten-Design, der sonst so gar nicht zum Rest des Badezimmers passen will!
Thebalux weißer Badschrank
Die Klassiker unter den Badezimmermöbeln sind schlichte, weiße Schränke und Regale, die dezent und unaufdringlich zu fast jedem Einrichtungsstil im Badezimmer passt. In fast allen deutschen Haushalten finden sich die inzwischen traditionellen Badezimmermöbel in schlicht-weiß, egal ob als Schrank neben der Dusche oder Kommode unter dem Waschbecken. Doch die Möbelstücke können in den meisten Fällen allenfalls ein schönes Beispiel für Funktionalität im Badezimmer darstellen.Dabei lässt sich das Badezimmer mit peppigen Designs und ausgefallenen Farben günstig und einfach auffrischen! Neben bunten Bodenfliesen können auch die Badezimmermöbel einen Farbakzent vertragen, um optische Kontraste als Eyecatcher zu setzen. Warum es nicht einfach mit einem grasgrünen Regal versuchen? Oder einem himmelblauen Schränkchen für die Medikamente?

Gerade hellere Farben wie Grün- und Gelbtöne oder auch hellere Blautöne im Badezimmer vermitteln ein Gefühl der Frische und steigern unterbewusst das Wohlbefinden seiner Nutzer. Nicht umsonst setzen viele Wellness-Oasen bereits knackige Farben ein: Psychologische Untersuchungen haben ergeben, dass die Farbgestaltung eines Raumes den Wohlfühlfaktor beeinflussen können. Und wo möchte man sich im eigenen Heim mehr wohlfühlen, als im eigenen Badezimmer?

Wichtig ist jedoch die Farbe der Badezimmermöbel mit den Farben der Fliesen und sonstigen Einrichtung abzustimmen. Werden kräftig farbige Fliesen gewählt, sollten die Badmöbel entsprechend dezent gewählt werden, um eine Reizüberflutung beim Benutzen des Badezimmers zu vermeiden. Sind die Fliesen eher unauffällig und glanzlos dürfen es im Gegenzug knallige Badezimmermöbel sein. übrigens wir haben usere Fliesen als Fliesen Restposten gekauft. Gerne auch in ungewöhnlichen Designs und Formen.

Es lohnt sich also bei der Neugestaltung des eigenen Badezimmers nicht nur auf die Optik der Fliesen und Wände zu achten. Auch die Badezimmermöbel können den Wohlfühlfaktor deutlich erhöhen – und das alles nur durch ein bisschen mehr Farbe im Badezimmer.

Unser Kinder Bad

Sollten Sie ein Kleinkind bekommen und oder schon Kinder hat, sollte verständlicherweise die Zimmer im Heim gerade für Kinder gerecht gestalten. Gerade unser Bad ist ein Platz, wo alle Kinder sonderlich häufig aufhalten & frau kann dieses dementsprechend besonders kinder gerecht anlegen. Nur wie z.b. plant frau ein Bad eigentlich kinderfreundlich und welches sollte man achten?

Kinderfreundliches Badezimmer – Jene Punkte sollte man denken!

Deise kinderfreundliches Badezimmer könnte selbstverständlich auch noch hinterher umgestaltet werden. Außergewöhnlich wesentlich kamm das erwartungsgemäß, dass dies Bad gesichert für die Kleinen ist. Sprich, Die Kleinen müssen sich ungefährlich vortbewegen können & etwa eine kantige Badewanne kann mittels dem gleichwertigen Protektion gesichert werden. Auch sollten unsere Böden den R Standart entsprechen sein . Oder sollte man direkt den großen Badvorleger auslegen & in die Badewanne den entsprechenden Abschirmung auf dem Boden anbringen, so das die Kleinen auf keinen Fall wegrutschen können. Außerdem müssen Die Kleinen ab einem bestimmten Lebensalter eigenständig werden & die Badeinrichtung sollte deshalb gut für ihre Kleinen zugänglich sein. Verstellbare Wannen können dadurch gleichermaßen relevant wie zugängliche Waschtische. Besitzt frau dieses im Voraus nicht mit eingeplant, kann frau unserem Kindern auch direkt einen Hocker vor das Waschbecken tun, somit sie den Spiegel mit Schrank wie Waschbecken stets alleine nahe kommen kann.

Möbel für das Kind

Der Nachwuchs lieben es selbständig zu sein. Deshalb kann frau einem Kleinen kleine Bereiche im Badezimmer einräumen. Ein eigenes Regal für Handtücher und ein eigener Ort z.B. ihren Badeschaum genügen dazu schon aus. Du wirst sehen, wie unmittelbar unsere Nachwuchs selbständig werden und sich über ihre seperaten Orte im Badezimmer und auch in der restlichen Bude freuen.